Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich
1. Unternehmen
Diese Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich gegenüber Unternehmern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen im Sinne von § 310 Absatz 1 BGB. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Auftraggebers erkennen wir nur an, wenn wir ausdrücklich schriftlich der Geltung zustimmen.

2. Zukünftige Geschäfte
Diese Geschäftsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Auftragnehmer, soweit es sich um Rechtsgeschäfte verwandter Art handelt (vorsorglich sollten die Geschäftsbedingungen in jedem Fall der Auftragsbestätigung beigefügt werden).

3. Individuelle Vereinbarungen
Im Einzelfall getroffene, individuelle Vereinbarungen mit dem Auftraggeber (einschließlich Nebenabreden, Ergänzungen und Änderungen) haben in jedem Fall Vorrang vor diesen Geschäftsbedingungen. Für den Inhalt derartiger Vereinbarungen ist, vorbehaltlich des Gegenbeweises, ein schriftlicher Vertrag bzw. unsere schriftliche Bestätigung maßgebend.


§ 2 Angebot und Vertragsabschluss
Sofern eine Bestellung als Angebot gemäß § 145 BGB anzusehen ist, können wir diese innerhalb von zwei Wochen annehmen.


§ 3 Mitwirkungspflichten
Um das Unternehmen ShareBest GmbH in die Lage zu versetzen, die in diesem Angebot angebotenen Leistungen entsprechend den terminlichen, sachlichen sowie kostentechnischen Vorgaben zu erfüllen, müssen alle erforderlichen Mitwirkungen, insbesondere folgende Leistungen vom Auftraggeber rechtzeitig erbracht werden.
Diese sind folgende:
• Zugang zum Veranstaltungsort mindestens einen Tag vor Beginn der Veranstaltung.
• Audiosignal der Veranstaltung (Wiedergabe der Lautsprecher vor Ort) bis an das Mischpult.
Die Übertragung und der Anschluss erfolgt per Audiokabel und einer XLR Schnittstelle (Male).
• Permanente und durch drei unabhängige Speedtests nachgewiesene Internetverbindung (LAN/Ethernet) mit folgenden Werten:
Download min. 3Mbit/s
Upload min. 3Mbit/s
• Informieren der Darsteller über die Standorte der Kameras, dies soll die authentische Wahrnehmung des Livestreams steigern.
• Die an der Veranstaltung anwesenden Personenkreise gemäß Artikel 13 DSGVO über das Anfertigen von Fotos und Filmaufnahmen gemäß der geltenden Gesetze und Verordnungen unterrichten und ggf. Einwilligungen einholen.

Für die Vollständigkeit und Aktualität der Daten ist der Auftraggeber verantwortlich.
Der Auftragnehmer ist unter keinen Umständen verantwortlich für Verzögerungen oder nicht erbrachte Leistungen, wenn einer oder aber mehrere der folgenden Gründe zutreffen:
1. Ein Akt höherer Gewalt oder aber die Einhaltung und Befolgung von rechtsfähigen Gesetzen oder
2. ein Tun oder Unterlassen des Auftragnehmers, unter anderem:
• nicht rechtzeitige Lieferung aller notwendigen Informationen, Genehmigungen, wenn hier ein unverschuldetes Verhalten des Auftraggebers vorliegt.
• Nichtdurchgeführte oder aber verspätete Genehmigung bzw. Ablehnung von Änderungsvorschlägen
• Änderungen, die durch den Auftragnehmer gemacht oder aber vorgeschlagen werden und welche in einer Erhöhung der Zeit resultieren, welche für die Durchführung des Vertrages oder den damit zusammenhängenden Dienstleistungen notwendig sind.
• Keine oder verspätete Freigabe durch den Kunden
• Störung durch den Kunden während Auf- und Abbau, Test oder aber während der Veranstaltung
• Keine oder verspätete Hinweise des Auftraggebers hinsichtlich notwendiger Sicherheitsvorkehrungen oder sonstiger Besonderheiten auf dem Kundengelände oder aber am Veranstaltungsort.


§ 4 Ausschlüsse
Nicht im Leistungsumfang enthalten sind folgende Produkte oder aber Dienstleistungen:
• Nachbearbeitung des Livestreams.
• Aufnahme von mehr als im Angebot festgeschrieben Viewern über den Streaming Zeitraum.
• Jeder weitere Viewing Hour (1 Viewer schaut 1 Stunde den Stream) wird mit Sonderkosten von 1€ pro Viewing Stunde verrechnet und im Anschluss dem Auftragnehmer in Rechnung gestellt.
• ShareBest übernimmt keinerlei Kosten, welche in Verbindung durch die Nutzung von Endgeräten entstehen, hierzu gehören z.B. die Nutzung von Datenvolumen als auch weiteren Telemediendiensten. Der Auftraggeber übernimmt jegliche Kosten und Gebühren, die in Verbindung mit einem von ShareBest zur Verfügung gestellten Dienst oder durch die Verbindung mit dem Internet entstehen.
• Lizenzen, welche außerhalb des Streams notwendig sind.
• Leistungen, die gemäß Ziffer 3 „Mitwirkungspflichten“ durch den Auftraggeber oder durch dessen Beauftragte andere Auftragnehmer zu erbringen sind.
• Sämtliche Leistungen, die im Angebot nicht ausdrücklich benannt sind.


§ 5 Terminplan
Der Termin der Veranstaltung wird durch den Auftragnehmer bestimmt und ist in der Auftragsbestätigung enthalten. Hierbei ist jedoch eine Vorlaufzeit von zwei Monaten einzuhalten.
Die ShareBest GmbH behält sich das Recht vor, die durch den Kunden entstandenen Verzögerungen als zusätzliche Kosten aufzuführen und in Rechnung zu stellen.


§ 6 Überlassene Unterlagen
An allen in Zusammenhang mit der Auftragserteilung dem Besteller überlassenen Unterlagen – auch in elektronischer Form –, wie z. B. Kalkulationen, Zeichnungen etc., behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor. Diese Unterlagen dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, wir erteilen dazu dem Besteller unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung. Soweit wir das Angebot des Bestellers nicht innerhalb der Frist von § 2 annehmen, sind diese Unterlagen uns unverzüglich zurückzusenden.


§ 7 Zahlungsbedingungen
1. Preise
Sofern nichts Gegenteiliges schriftlich vereinbart wird, gelten unsere Preise ab Werk ausschließlich Verpackung und zuzüglich Mehrwertsteuer in jeweils gültiger Höhe. Kosten der Verpackung werden gesondert in Rechnung gestellt.

2. Preisänderung
Sofern keine Festpreisabrede getroffen wurde, bleiben angemessene Preisänderungen wegen veränderter Lohn-, Material- und Vertriebskosten für Dienstleistungen, die 3 Monate oder später nach Vertragsabschluss erfolgen, vorbehalten.

3. Rechnungsstellung
Der Auftragswert wird wie folgt in Rechnung gestellt:
30% der Auftragssumme (siehe Angebot) nach Auftragsbestätigung,
70% der Auftragssumme (siehe Angebot) nach Inanspruchnahme der Dienstleistung.
4. Zahlungsort
Die Zahlung des Kaufpreises hat ausschließlich auf das umseitig genannte Konto zu erfolgen. Der Abzug von Skonto ist nur bei schriftlicher besonderer Vereinbarung zulässig.
5. Zahlungszeitpunkt
Alle Zahlungen erfolgen zu 100% der Rechnungssumme, in EURO, ohne Einbehalt. Das Zahlungsziel ist dreißig (30) Kalendertage ab Rechnungsdatum. Alle Preisangaben und Stundensätze sind rein netto, d.h. enthalten keine Umsatzsteuer. Es kommt die am Tage der Rechnungslegung gültige Umsatzsteuer zur Anrechnung. Die Nichtanerkennung von Rechnungen wird die ShareBest GmbH innerhalb von vierzehn (14) Kalendertagen schriftlich mitteilen.
6. Zahlungsverzug
Kommt der Auftraggeber mit der Zahlung einer Rate oder einem Teil einer Rate in Verzug, ist die ShareBest GmbH berechtigt, die Leistungserbringung solange einzustellen, bis der ausstehende Betrag auf dem in der Rechnung angegebenen Konto der ShareBest GmbH eingegangen ist. Für eine dadurch dem Auftraggeber verursachte zeitliche Verzögerung, ist die ShareBest GmbH nicht verantwortlich.


§ 8 Eigentumsvorbehalt
Sofern es sich bei den gelieferten Gegenständen um eine Dienstleistung handelt, geht diese nicht in den Besitz des Auftraggebers über und bleibt Eigentum der ShareBest GmbH. Die Inhalte auf unserer Seite dürfen nicht kopiert oder anderweitig vervielfältigt werden. ShareBest besitzt die Exklusivrechte an Diensten von ShareBest und werden durch ShareBest einzig und allein zur Verfügung gestellt. Das Eigentum von ShareBest unterliegt in vollem Umfang dem Eigentums- und Schutzrecht und ist durch Gesetze explizit geschützt.


§ 9 Sonstige Bedingungen
1. Gewährleistung
Es wird nach Inanspruchnahme der Dienstleistung eine gesetzliche Gewährleistung von 12 Monaten gewährt.
2. Haftungsbegrenzung
Die ShareBest GmbH haftet im Zusammenhang mit den Verpflichtungen aus diesem Vertrag, gleich aus welchem Rechtsgrund, insgesamt jedoch maximal mit bis zu 1.000€.
Unabhängig davon ist eine Haftung für indirekte Schäden und Folgeschäden, insbesondere für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden ausgeschlossen. Ansprüche auf Schadensersatz verjähren vorbehaltlich Ziffer 9.1, spätestens jedoch nach einem Jahr nach dem Schadensereignis. Soweit eine Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Angestellten der ShareBest GmbH, sonstige Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Die Haftungsbeschränkung gelten nicht, soweit eine Haftung nach zwingendem Recht nicht ausgeschlossen oder begrenzt werden kann, d.h. a) im Falle einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, oder b) im Falle von Vorsatz seitens des Auftragnehmers, oder c) sofern der Auftragnehmer einen Mangel arglistig verschwiegen hat, oder d) soweit der Auftragnehmer eine Garantiezusage getroffen hat, oder e) für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.
3. Geheimhaltung
Wir verpflichten uns und den Auftragnehmer zur strikten Geheimhaltung über dieses Angebot sowie über unsere oder die des Auftragsnehmers geltenden Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse, welche im Zuge dieses Angebotes zur Kenntnis gelangen.
4. Geltendes Recht
Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand und für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz, sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt (Hinweis: Die Verwendung der Klausel ist unzulässig, wenn mindestens eine der Parteien ein nicht im Handelsregister eingetragenes Unternehmen ist).
Alle Vereinbarungen, die zwischen den Parteien zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt.


§ 10 Gültigkeit
Wir halten uns an Angebot für 30 Tage gebunden.
Sollte marktbedingt keine Anpassungen erforderlich sein, sind Angebote auch darüber hinaus gültig.
Von  Angeboten abweichende Bestimmungen in AGB oder einer Beauftragung finden nur dann Anwendung, wenn diese ausdrücklich von der ShareBest GmbH schriftlich bestätigt werden. Dies gilt auch für Nachträge zu den angebotenen Leistungen

Streaming Plattform

Für die Nutzung der ShareBest Streaming Plattform gelten die  unter folgendem Link aufgeführten Nutzungsbedingungen:

Nutzungsbedingungen

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.