Deutsche Philharmonie Merck
Der Livestream ist bereits beendet.
2020-09-05 ab 18:00

Wir bringen die Klassik ins Grüne, und zwar in den mediterranen Innenhof der Golfakademie Groß-Zimmern. Genießen Sie an diesem Abend ein exklusives Konzert mit folgenden Stücken:

Ludwig van Beethoven | Ouvertüre zu „Die Geschöpfe des Prometheus“
Felix Mendelssohn Bartholdy | Violinkonzert e-Moll
Ludwig van Beethoven | Sinfonie Nr. 1 C-Dur

Kristine Balanas, Violine
Ben Palmer, Dirigent

Mit seiner ersten Sinfonie spiegelte Ludwig van Beethoven die Verhältnisse seiner Zeit: Die Gesellschaft individualisierte sich – und gleichermaßen veränderte sich das Orchester, weg vom homogenen Kollektiv, hin zum aufgesplitteten Klang mit deutlicher Betonung der Blasinstrumente und ihrer speziellen Klangfarben. Beethovens Erste setzt auf das Kollektiv der Individuen, pointiert, detailreich und ganz eigen.

Von einzigartig individueller Handschrift ist auch Felix Mendelssohns e-Moll-Violinkonzert. Seine unvergleichliche Kantabilität hat es berühmt gemacht, es liegt so geschmeidig in den Fingern wie kein zweites. Unter den großen Violinkonzerten des Repertoires sei es, postulierte einst der Geiger Joseph Joachim, eben „das Herzensjuwel“. Das jetzt unter den Händen von Kristine Balanas in der Basilika von Kloster Eberbach glänzen wird, davon ist nicht nur Chefdirigent Ben Palmer überzeugt – schließlich habe die junge lettische Geigerin zu Beginn des Jahrs bereits das Wiesbadener Kurhaus „hell zum Leuchten gebracht“ mit dem Violinkonzert von Max Bruch.